CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE LANDESMEDIENANSTALTEN » Diskussion um die Landesmedienanstalten

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Freitag, 03.07.2020, 21:45 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [21 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
Gehe zu Seite: Zurck 1, 2
Die Landesmedienanstalten und warum wir sie nicht brauchen!
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Gast

Alter: 50


BeitragVerfasst am: Donnerstag, 26.06.2008, 17:36 
Titel:
 

Hallo!

Im Tele-5-Text habe ich heute auf S. 195 folgende Schlagzeile entdeckt:

Horrorfilm - Ausschnitt in Kino-News: MA HSH rgt Hamburg 1


Anstatt sich nur um solche Sachen zu kmmern (die auch wichtig sind) sollte man lieber den CI-Anbietern eine Rge aussprechen. Aber leider...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren
  judea1lopl
Veteran
Veteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beitrge: 927
Wohnort: dortmund
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 26.06.2008, 19:47 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

Ich finde, slang hat es oben in ganz einfachen Worten kurz und bndig auf den Punkt gebracht: dDie RECHTLICHE Handhabe ist hier der "Kasus Knaktus"!!! Darauf kommt es zu grossen Teilen entscheidend an und nicht was wir, die Zuschauer- sich erwnschen und erhoffen nach ihren jeweiligen(Moral-) Vorstellungen! Emotionalitat und leidenschaftliche Diskussion dieser Sache ist zwar durchaus verstndlich und auch wnschenswert. Dabei darf aber die sachliche Errterung nicht zu kurz kommen und man muss die bestehende Situation so sehen, wie sie eben grade ist, nmlich REALISTISCH und nicht wie man sie sich wnscht! Und wenn man das tut und versucht, konstruktiv etwas zu diskutieren, darf man nicht in den Verdacht kommen, man sei vielleicht sogar ein Freund des CI oder nicht leidenschaftlich genug gegen diese! Aber das nur am Rande.---
In diesem Staat luft nichts, aber auch rein gar nicht- Ausnamen besttigen die Regel- OHNE gesetzliche Reglementierung. Nicht umsinst ist Deutschland auch ein RECHTSSTAAT! und diese sollte so eindeutig wie mglich sein, um bsw Gesetzeslcken erstgar nicht aufkommen zu lassen. Daran mangelt es leider allzu oft. Dies wre auch zu hoffen, dass der neue Rundfubkstaatsvertrag, wenn er denn bahnbrechende nderungen schon bringen sollte, diese auch mglichst EINDEUTIG formuliert, dass es eben zu Lcken und damit Rechtsunsicherheit erst gar nicht kommt!
Aber erst mal ein Schritt nach dem anderen. Auf kommende eindeutige Gesetzesregelungen hoffen und somit auf Rechtsverbindlichkeit. Nur diese kann entscheidend etwas positiv verndern.
Und natrlich immer wieder angewandter "Verbraucherschutz", Aufklrung und Initiativegegen diese skandalse CI-Geschft, was u a gerade dieses Forum mit seinem hchst engagierten Leiter und seiner "Gefolgschaft" Laughing leistet.



"Achtung, allmhlich mu Ihnen ein Licht aufgehen"!
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren judea1lopl ist zur Zeit offline 
  Twipsy
Legende
Legende

Alter: 47

Beitrge: 1070
BeitragVerfasst am: Sonntag, 20.07.2008, 11:46 
Titel: Predigt am Sonntagmittag
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Der Herr Dr. Bauer von der LMS hat sich hier am 16.7. geuert. Bitte erst lesen.


Also, Herr Dr. Bauer, Sie als groer Medienlobbyistaufseher sorgen sich also um Pro7Sat.1 und htten aufgrund der aktuellen monetr prekren Lage also lieber die Springer AG als Eigentmer gesehen und schieben der KEK jetzt den schwarzen Peter zu. Womglich ginge es der Sendergruppe dann prchtig! Aber, Dr. Bauer, davon mal abgesehen, dass uerungen à la "Ich habs ja schon damals gewusst" nicht sehr professionell sind: Die KEK hat sich etwas gedacht bei ihrer Entscheidung. Nmlich, dass eine Fernsehlandschaft mit P7S1 und RTL als Springersprachrohre nicht gut fr die Meinungsvielfalt in Deutschland sind. Und hat damit vllig korrekt entschieden. Ich mchte mir nmlich nicht ausmalen, wie devot und eingeschchtert wohl die Medienaufsicht vor einem Riesenmedienkonglomerat wie P7S1RTLSpringer gestanden htte. Lesen Sie doch mal bei Gelegenheit (also wenn Sie nicht gerade Ausschnitte von 9live oder Galileo begutachten) so etwas wie Bildblog.
Und darber wundern, dass einige sich den Zusammenbruch von P7S1 geradezu herbeisehnen, weil sie nmlich genug haben von Zuschauerabzocke und -verarsche, unverschmtem Product Placement und Billigstunterhaltung wie "Das Model und der Freak" und "Glcan und Collien auf dem Lande" sollten sie sich nicht. Dass angesichts des daraus resultierenden schlechten Images die Werbekunden wegbrechen, htten auch Sie als Medienaufseher verhindern knnen, indem sie rechtzeitig eingegriffen htten. Von eigenem Versagen abzulenken und sich jetzt um den Medienstandort zu sorgen, das ist ein Verhalten, das wir von ihnen am wenigsten erwartet haben.
Ich habe fertig.



"Die Medienlandschaft ist schnelllebig. Einfluss auf ihre Gestaltung haben auch die Entscheidungen der BLM."
"'Die Geschichte ist eine Geschichte der Sieger'
sagt das Mammut zum Sbelzahntiger" (Rainald Grebe)
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Twipsy ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Sonntag, 20.07.2008, 13:04 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Schner Link und Beitrag, @Twipsy.

« Dr. Bauer auf der HP der LMS » hat Folgendes geschrieben:
"Ich halte es fr einen schlechten Witz," sagt der LMS-Direktor, "dass es schlimmer fr die Vielfalt des deutschen Medienmarktes sein soll, wenn ein deutsches Medienunternehmen ProSieben-Sat1 kaufen darf als wenn z. B. mit Rupert Murdoch, der sich ja schon bei Premiere eingekauft hat, ein auslndischer Medienmogul, welcher in der ganzen Welt eine marktbeherrschende Stellung anstrebt, diese Sender bernimmt. Wohin diese Logik gefhrt hat, sieht man jetzt." Deshalb brauche man klare Vorgaben durch die Lnder, nach welchen Kriterien zuknftig derartige Konzentrationsentscheidungen unter Beachtung crossmedialer Besonderheiten auf nationaler Ebene zu erfolgen htten.


Natrlich, "ein deutsches Medienunternehmen". Dass es sich dabei um das Medienunternehmen handelt, dass den Pressemarkt schon (fast) beherrscht, verschweigt der Herr Doktor lieber mal. Von anderen Unterbeteiligungen und Interessenverflechtungen an und mit weiteren Medienkonzernen mal ganz zu schweigen.

Ein Konzern kann nur dann am Markt bestehen, wenn er eine Ware anbietet, die von den Kunden auch akzeptiert wird. Tut er es nicht, wird er zum Spielball von Investoren, eventuell sogar mit der Folge, dass er irgendwann mal den Weg zum Konkursrichter antreten muss. Ist halt so. Ich meine, dass es der Medienvielfalt in Deutschland nicht abtrglich wre, wenn die gesamte Sendergruppe in der Versenkung verschwinden wrde. Wer schlecht arbeitet, muss eben die Konsequenzen tragen.

Wieso hat eigentlich das Saarland auch eine eigene LMA? Ich fordere eine LMA fr den Landkreis Emsland. Der is schlielich grer.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
  Twipsy
Legende
Legende

Alter: 47

Beitrge: 1070
BeitragVerfasst am: Freitag, 14.11.2008, 21:45 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Ja, es mag euch seltsam vorkommen, dass ich das wieder ausgrabe, aber jetzt, nach fast 4 (!) Monaten, hat man meinen Beitrag auf www.programmbeschwerde.de freigeschaltet! APPLAUS LECK MICH Und ich hab ca. alle 2 Wochen mal reingeschaut.
Was wieder die These besttigt, die den Threadtitel bildet. ("....warum wir sie nicht brauchen")



"Die Medienlandschaft ist schnelllebig. Einfluss auf ihre Gestaltung haben auch die Entscheidungen der BLM."
"'Die Geschichte ist eine Geschichte der Sieger'
sagt das Mammut zum Sbelzahntiger" (Rainald Grebe)
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Twipsy ist zur Zeit offline 
  MrNoname
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner



Beitrge: 120
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 04.12.2008, 11:37 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Das LG Dsseldorf hat heute eine Klage des Springer-Konzerns gegen das Veto des Bundeskartellamtes in Sachen Pro7Sat.1-bernahme abgewiesen. Das LG Dsseldorf folgte damit der Darstellung des Bundeskartellamtes und der KEK, die eine mgliche marktbeherrschende Stellung nach einer bernahme von Pro7Sat.1 durch Springer befrchten.

Tja, das nenn ich mal eine Klatsche fr die Herren von den Landesmedienanstalten, insbesondere den Vertreter der LMS, dem Datenpannen-Menschen Bauer.

Hier ein Link zur Meldung der FTD von heute:
http://www.ftd.de/technik/medien_internet/:K%E4ufersuche-Urteil-beschr%E4nkt-Pro-Sieben-Eigner/446829.html



TV Magazin "Kassensturz", SF1, vom 24.06.08 ber Call-In-Shows im Schweizer Fernsehen produziert durch Mass Response:

"Georg With aus dem aargauischen Teufenthal zeigt «Kassensturz» die Fernsehsendung, die ihn am meisten rgert: Sie heisst Swissquiz. «Es ist kein Quiz, ich kann das gar nicht lsen, weil ich nie ins Studio komme. Es ist reine Abzocke», sagt With. Aus seiner Sicht sollte man diese Sendung abstellen."
.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren MrNoname ist zur Zeit offline 
  Maitre
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner

Alter: 50

Beitrge: 142
BeitragVerfasst am: Sonntag, 01.03.2009, 17:28 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

In kleinen Filmchen erklrt uns Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring auf dieser Seite http://www.mediavan.de/lexikon/ unter dem Abschnitt Medien, die Aufgaben der BLM usw.

Hier kann man sehr schn erkennen welche Aufgaben man ernst nimmt und welche nicht.

Gute Unterhaltung.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Maitre ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [21 Beitrge] Gehe zu Seite: Zurck 1, 2
Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE LANDESMEDIENANSTALTEN » Diskussion um die Landesmedienanstalten
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
36410 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 32,300 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.2231s ][ Queries: 41 (0.0243s) ][ Debug Ein ]