CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 15.07.2020, 13:05 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [12 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
ProSiebenSat1: von Finanzinvestoren ausgeschlachtet
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 11.06.2008, 14:47 
Titel:  ProSiebenSat1: von Finanzinvestoren ausgeschlachtet
Thema Beschreibung: Kleinaktionäre sauer
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ProSiebenSat1: von Finanzinvestoren ausgeschlachtet
(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 11.06.2008)

Heute berichtet der Berliner TAGESSPIEGEL (S.21) von der Hauptversammlung von ProSiebenSat1: wie "Heuschrecken" den Sender ProSiebenSat1 "ausschlachten". Die Klein-Aktionre sind sauer, weil sie befrchten, dass von dem Sender-Gerippe bald nicht mehr viel brigbleibt. Ein paar Punkte:

- berschrift: "Hohe Dividende rgert Pro-Sieben-Aktionre".
-"Pro Sieben Sat 1 ist offenbar der klassische Fall eines Unternehmens, das von Finanzinvestoren ausgeschlachtet wird."
-Die Finanzinvestoren haben sich eine Dividende von 270 Millionen Euro genehmigt,

-Sprecherin der Deutsche Schutzvereinigung fr Wertpapierbesitz (DSW) sagte zur Hauptversammlung von Pro Sieben Sat 1: "Ich kann nicht verstehen, dass Dividende ausgeschttet wird." Denn bezahlt werde das nach dem Gewinneinbruch aus der Substanz.

-Die gescholtenen Investoren: KKR und Permira (sie hatten ProSiebenSat1 2006 mehrheitlich bernommen,

-Beide hatten voriges Jahr die TV-Gruppe SBS auf Pump gekauft:

-"Nun belasten die Mnchner beunruhigend hohe Schulden von 3,4 Milliarden Euro."

-Kleinaktionre sauer: "im negativen Sinn rekordverdchtig", "’malose’ Dividende von 270 Millionen Euro, die sich KKR und Permira nun genehmigen": das Dreifache des Vorjahresgewinns.

- Der Griff in die Kassen erfolge zudem in einer kritischen Lage und ohne erkennbare Zukunftsstrategie. (!!!)

- Die Aktie, die 2007 noch mehr als 30 Euro wert war, notiert heute unter neun Euro.
-Vom Markt habe man keinen Schub zu erwarten, rumte Konzernchef Guillaume de Posch ein.
-"Die Aktionre, die nur stimmrechtslose Vorzugspapiere halten, gaben ihm die schlechteste Note: "Setzen, sechs", lautete ihr Urteil."

UND DER SPIEGEL ZITIERT:
Die aufgebrachten Anleger empfahlen dem Management, sich mehr "Sendungen ber Schuldnerberatung" anzusehen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,558861,00.html



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  redled
Grnes Mitglied

Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2131
Wohnort: Aequitas Veritas
BeitragVerfasst am: Mittwoch, 11.06.2008, 15:25 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Wie gut, da man auf fast allen verwandten Sendern auf innovative und transparente Geschftsmodelle setzt. Das hat man in null Komma nichts wieder rein. Halb so schlimm.
Da macht man eine schicke Studie, in der man eine Verdoppelung der Gewinne
prognostiziert und sucht sich neue Investoren.
Und die Kleinaktionre? Mein Gott, Kleinaktionre.
Vielleicht sollte Marcus Wolter Kandidat bei "Schlag den Raab" werden,
Herr Milski knnte bei Jauch antreten und Galileo knnte mal fix den Stein der Weisen suchen.

Jo!

http://de.youtube.com/watch?v=ko5CCSomDMY

amen!!
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren redled ist zur Zeit offline 
Verschoben am: Mittwoch, 11.06.2008, 16:22 Uhr von Callpassive
Verschoben von 9LIVE LIVEDISKUSSION nach Die Printmedien
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 12.06.2008, 07:54 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hier findet man dazu den Artikel in der ZEIT von heute:

"Deutschland sucht die Super-Heuschrecke

Trotz hoher Schulden und magerer Gewinne muss der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 eine dreistellige Millionendividende ausschtten. Davon profitieren vor allem Finanzinvestoren
(...)"


http://www.zeit.de/online/2008/24/querdax-prosiebensat1-permira-kkr



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 12.06.2008, 14:42 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Kurze Zusammenfassung aus der ZEIT, der SDDEUTSCHEN und dem WIRTSCHAFTSBLATT:

berschriften:
-"Deutschland sucht die Super-Heuschrecke" (DIE ZEIT)

-"Heuschrecken als Vampire:
ProSiebenSat.1 muss fr KKR und Permira bluten
" (Wirtschaftsblatt)

-"Setzen, Sechs!" (Sddeutsche Zeitung)

Einzelne Punkte:
- "Die Finanzinvestoren Permira und KKR, die zusammen die Mehrheit am Mutterkonzern ProSiebenSat.1 halten, saugen das Unternehmen (...) nach Strich und Faden aus.",

-Ein Kleinaktionr empfahl dem Management, sich die TV-Serie "Schuldnerberatung" anzusehen.

-ProSiebenSat.1 hat seit dem Einstieg von Permira und KKR im Dezember 2006 fast 70 Prozent an Wert verloren.

-(Dasselbe ist bei Hugo Boss und ATU passiert)

- "Setzen, sechs!" sagte Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung fr Wertpapierbesitz (DSW) zum Vorstand

- ""Vorsicht bei ProSiebenSat.1!" (Zitat Daniela Bergdolt)

- Schuldenberg weiter gestiegen auf 3,4 Mrd. Euro.

- "schon ziemlich ausgequetschtes Unternehmen" (Der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK), Klaus Schneider)

DER VORSTAND VERTEIDIGT SICH:
-Vorstandschef Guillaume de Posch: "ProSiebenSat.1 ist ein kerngesundes Unternehmen."

-Posch: "Der neue Sparplan mit einem Volumen von 70 Millionen Euro wird nicht zu Lasten des Programms gehen",

-Posch: "Nur RTL investiert mehr ins Programm."
------------------------
Der Konzern prft gerade den Verkauf von Aktivitten in Skandinavien und den Niederlanden (u.a. "C-More", ein in Skandinavien betriebener Pay-TV-Sender)

NACHZULESEN:
http://www.zeit.de/online/2008/24/querdax-prosiebensat1-permira-kkr)

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/965/179415/

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/boerse/binternational/330411/index.do



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Freitag, 13.06.2008, 17:14 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ProSiebenSat.1 ... TV – FATAL
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141333-1-10/prosiebensat-1-tv-fatal

Ganz interessanter Hiuntergrund-Artikel in wallstreet-online. Ein paar Punkte:

-"Unter freundlicher Mithilfe seines Managements lsst sich (...) ProSiebenSat.1 von Finanzinvestoren nach Strich und Faden ausnehmen."

-"...Gruppe jener seltsamen kleinen Sender, auf die man im Urlaub immer stt, wenn man im Hotel an der Fernbedienung fummelt."

-"die Bilanz wird von inzwischen 3,4 Milliarden Euro Schulden geradezu grotesk verunstaltet. Allein die Zinsen vertilgen etwa 60 Millionen Euro: im Quartal!"

-de Posch: Man msse das langfristig sehen.

-"Man fragte sich: Was wollen Finanzinvestoren mit einer Firma, die schon von einem Finanzinvestor gemolken worden war? Nun, sie wollen sie noch einmal melken."

-"Rund 240 Millionen Euro an Zinsen muss ProSiebenSat.1 jhrlich aufbringen - und hat damit doch noch keinen Cent getilgt."

-"Groe Erwartungen knpft Vorstandschef de Posch an die "Synergieeffekte", die sich mit SBS erzielen lieen. Der ffentlichkeit lie er selbige bei einer Aufzeichnung der ProSieben-Show "The Next Uri Geller" vorfhren: In einem Klner Studio stellte man mit denselben Technikern und Kameraleuten erst die deutsche, dann die hollndische Version her. Nur das Publikum, die Kandidaten und die Scheinwerferfarbe mussten gewechselt werden.

-Aber: "warum muss man sich extra eine TV-Senderkette kaufen, um eine Show billig zu produzieren?"

-"de Posch: Der deutsche TV-Werbemarkt wachse um "1 bis 2 Prozent". Das reicht nicht einmal, um die Inflation auszugleichen.

-"Man muss kein Hellseher sein, um einem milliardenhoch verschuldeten und ber Jahre hinweg ausgeplnderten (Sender) wie P7S1 eine schwere Zeit vorherzusagen (...)"



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 20.11.2008, 15:43 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neueste Ausgabe der ZEIT (20. Nov. 2008) zu ProSiebenSat.1:

"Sag zum Umzug leise Servus"
(anlsslich des Umzugs von Berlin nach Mnchen).

Auszge:
-muss nun noch einmal Kosten krzen, wo es kaum noch etwas zu krzen gibt.

-...sollen 200 Stellen wegfallen

-sinkende Umstze, horrende Schulden, die Aktie am Boden, die Mitarbeiter in Aufruhr

-sieht es dster aus

-die Mitarbeiter sind verngstigt und genervt

-zu einem Sender ohne Gesicht verkommen

-allein in diesem Jahr werden 250 bis 260 Millionen Euro an Zinsen (fr die Milliarden-Schulden) fllig

-werden die Schulden nicht bedient, wrde die Sendergruppe an das Konsortium der Kreditgeber fallen (zB JP Morgan, Bank of America)

-stellt sich sogar die Existenzfrage




"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 20.11.2008, 17:54 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Wenn ich mir die Entwicklung so anschaue und sehe, wie die Heuschrecken mit ihren "Investitionen" umgehen, dann sehe ich wirklich schwarz fr die ganze Sendergruppe.

Ist das schlimm? N. Ich denke, dass Deutschland auf Sendungen wie die mit Uri Geller, auf "Peng, Die Westernshow", auf die unsglichen Gerichtssoaps und den restlichen Mll, der uns gerade von den Sendern dieser Firma tagtglich ins Haus gesplt wird, verzichten kann.

Die wenigen qualitativ hochwertigeren Formate werden sehr schnell einen neuen Brtchengeber finden.

Vor allem: Mit der Pro7Sat1-Gruppe wird auch 9Live in der Versenkung verschwinden.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
  Gast

Alter: 50


BeitragVerfasst am: Donnerstag, 20.11.2008, 19:12 
Titel:
 

Hallo!

Und jngst stand in der Medienseite der "Lausitzer Rundschau" drin, dass das Automagazin, welches jeden Samstag um 17.00 Uhr luft, zum neuen Jahr abgesetzt wird.

Grund: ZU HOHE KOSTEN!

Absolut faule Ausrede. Stattdessen wird der Zuschauer mit der x-ten Wdh. von Niedrig und Kuhnt oder so hnlich belstigt.

Ach was waren das noch fr TV-Zeiten, als der Schrott noch nicht lief...

Hier mal ein Link: www.tvprogramme.net

Dort knnt ihr mal schauen, was z. B. 1991 in SAT.1, PRO 7 usw. gelaufen ist...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren
  Sportquiz
CITV.NL Moderator

Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 5039
Wohnort: Bayern
BeitragVerfasst am: Freitag, 21.11.2008, 14:35 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

« Speculatius » hat Folgendes geschrieben:
Ist das schlimm? N. Ich denke, dass Deutschland auf Sendungen wie die mit Uri Geller, auf "Peng, Die Westernshow", auf die unsglichen Gerichtssoaps und den restlichen Mll, der uns gerade von den Sendern dieser Firma tagtglich ins Haus gesplt wird, verzichten kann.

Na hoffentlich!

Ich frage mich ernsthaft, ob es Leute gibt, die sich solche TV-Programme bewusst anschauen?

Mal kurz beim Vorbeizappen: gerade so noch OK
Uri Geller: Einfach drber lachen und sich amsieren - dann schon OK!
Peng - die Westernshow: Nein, dafr hab ich dann echt keinerlei Verstndnis mehr!
Gerichtsshows: Alles schon 1.000x dagewesen!
Rckkehr der Quiz Night: da braucht wohl jemand dringend Kohle und lt die Moral auen vor!

-> Kurzum: Wenn sich das Programm nicht schleunigst bessert, dann springen auch noch die letzten Geldgeber ab oder wachen endlich auf! Die Zuschauer lassen sich nmlich auch nicht alles bieten!




Was hat das Sportquiz denn bitte mit Sport zu tun?

Die Zeit ist gegen Sie! Geben Sie Gas! Dieses Spiel ist zu schwer, das hat keiner!
Ich bin stolz, aus Bayern zu kommen! Doch Call-in Sendungen lassen mich stark daran zweifeln!
Meine Beitrge entstammen alleine meinen subjektiven Beobachtungen! Wem das nicht gefllt, der soll sich jetzt melden oder fr immer schweigen!
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Sportquiz ist zur Zeit offline 
  Nebelspalter
Grner geht nicht
Grner geht nicht


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2520
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Samstag, 22.11.2008, 01:52 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Speculatius » hat Folgendes geschrieben:

Vor allem: Mit der Pro7Sat1-Gruppe wird auch 9Live in der Versenkung verschwinden.


Das glaubst Du ja wohl nicht wirklich ?
Dieser Teil der verbranten Ente wird als einziges zartes Flgelteilchen einen Kufer finden, das ist mal umfassend sicher !

So sehr das auch zu bedauern ist....., zur Not stellt der sterreichische Staat Mass Response auch noch ne Brgschaft oder eine Bankgarantie wenn der flssige Cash nicht ausreichen sollte... Wink

Ist ja in Mode zur Zeit....



Ein Groteil der Sendestrecken im Privatfernsehen wird inzwischen gefllt von schlechtausgebildeten Trickbetrgern und mig begabten Htchenspielern, die auf der Strae keine zehn Minuten berstehen wrden, ohne verhaftet oder von der Kundschaft niedergeschlagen zu werden.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Nebelspalter ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Samstag, 22.11.2008, 16:21 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

FAZ (17.11): Sat. 1 - Sender ohne Profil

Auszge:
-(...) Programm? Welches Programm?

-Nirgends lsst sich besser herausfinden, wie schlimm es tatschlich um Sat.1 steht, als zu Hause auf dem Sofa mit der Fernbedienung in der Hand (...)

-(...) blo noch eine Programmattrappe briggeblieben (...)

-(...) Aufwand, der noch nie so gering war wie heute (...)

-Am Nachmittag hat Sat.1 alles eliminiert, bei dem die Zuschauer den Verdacht haben knnten, es sei gemacht, um sie zu unterhalten.

-Am spten Nachmittag bernehmen die Kommissare in den Ermittler-Soaps "Niedrig und Kuhnt", "Lenen & Partner" und "K11 - Kommissare im Einsatz" und tun so, als wrden sie echte Flle lsen, die aber so doof konstruiert sind, dass man am liebsten ins Sofakissen beien wrde.

-Die Stunden irgendwie vollkriegen

-(...) schalten die Zuschauer gar nicht erst ein, weil sie einen Sender, der sie die meiste Zeit des Tages nicht ernst nehmen mag, auch nicht mehr ernst nehmen knnen.

-Aus der Sicht des Vorstands konsequent: Wieso sollte sich der Konzern einen Sender mit Sitz in Berlin leisten, wenn nicht mal Geld da ist, um ein Programm zu machen?




"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Freitag, 09.01.2009, 14:45 
Titel: ProSiebenSat.1 muss nix zurckzahlen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ProSiebenSat.1 muss nix zurckzahlen
Berlin guckt in die Rhre


Der aus Berlin nach Mnchen abziehende Sender Sat.1 muss die 33,3 Millionen Euro, die er bis 2002 vom Land Berlin an Investitions-Zuschssen bekommen hatte, nicht zurckzahlen.

(FAZ 9. Januar 2009, S.37)



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [12 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
36446 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 32,307 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.2352s ][ Queries: 48 (0.0254s) ][ Debug Ein ]