CITV.NL

FORUM NAVIGATION
 NAVIGATION
 »  Portal
 »  Forum
 FAQ & REGELN
 »  FAQs
 »  Regeln
 »  Nettiquette
 SONSTIGES
 »  Unser Rechtsstreit
 »  Call-In Highlights
 »  Chatroom
 IMPRESSUM
 »  Impressum

SUCHEN & FINDEN

Erweiterte Suche

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 15.07.2020, 12:40 Uhr
Alle Zeiten sind UTC + 1
Neues Thema erffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [12 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren
TV-Media
ModeratorenCITV_Moderatoren    
Autor Nachricht
  Luke Skywalker
Rindenfloh
Rindenfloh



Beitrge: 24
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:20 
Titel:  TV-Media
Thema Beschreibung: Ein Call-TV-Insider klagt an: Die unsauberen Methoden der Call-in-Sendungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Zitat:
Abzocke?! Ein Call-TV-Insider klagt an: Die unsauberen Methoden der Call-in-Sendungen

Franz M. (Name von der Redaktion gendert) ist ein Insider: Jahrelang war er frs Call-in-TV aktiv. Jetzt ist er ausgestiegen. Und rechnet ab mit den Praktiken bei den Gewinnspielsendungen. "Es wird mit Kalkl gelogen und betrogen." Warum sich Franz M. hinter einem Pseudonym verbirgt? "Bei den Betreiberfirmen herrscht ein Klima der Angst. In die Arbeitsvertrge sind enorme Pnalen ­hineingeschrieben …" – Im TV- MEDIA-Interview spricht er dennoch Klartext.

TV-MEDIA: Sie haben lange frs Call-in-TV gejobbt, sind jetzt aber raus aus dem Geschft. Warum?
Franz M.: Weil es unseris ist und weil den Leuten unter Vorspiegelung falscher Tatsachen das Geld aus der Tasche gezogen wird. Ich habe mitgemacht und mich arrangiert, obwohl ich sofort mitbekommen habe, wie schlimm es hier zugeht. Irgendwann ging das aber nicht mehr …

TV-MEDIA: Was konkret ist faul an den Gewinnspielen im TV?
Franz M.: Dem TV-Seher wird vermittelt, dass er mit einem einzigen Anruf unheimlich viel Geld verdienen kann. Das stimmt definitiv nicht. Es wird gelogen und betrogen – und das mit Kalkl. Kaum etwas ist echt oder wahr an diesen Sendungen.

TV-MEDIA: Das heit: keine Chance, Geld zu gewinnen?
Franz M.: Die Einzigen, die sich eine goldene Nase verdienen, sind die Betreiberfirmen. Die Teilnehmer schauen immer durch die Finger.

TV-MEDIA: Mit welchen Tricks werden die Zuschauer denn zum Mitmachen motiviert?
Franz M.: Zu Beginn einer Sendung geht’s zum Beispiel immer darum, mglichst schnell Seherreichweite aufzubauen, deshalb werden einfache Spiele wie "Nennen Sie zehn Automarken mit A" eingesetzt. Letztlich sind nur ein bis zwei Antworten, also etwa "Audi" oder "Fiat", simpel zu finden. Die Leute sehen aber: Aha, das ist kinderleicht! Da mach ich mit! Zu Beginn eines Spiels werden zudem geringe Summen ausgespielt, um zum An­rufen zu motivieren. Im Laufe der Sendung werden die Spie-le dann schwie­ri­ger, die G­e-winn­summen ­hher. Dann wird aber kaum mehr ein Anrufer in die Sendung durchgestellt.

TV-MEDIA: Und wenn doch mal jemand schwierige Lsungen findet?
Franz M.: Dann wird das oft nicht zugegeben, und die in den Kuverts hinterlegten Antworten werden unauffllig ausgetauscht, sobald die Kamera mal wegschwenkt. Das geschieht – und es geschieht nicht selten!


Quelle: http://www.tv-media.at/articles/0933/530/248451/Abzocke-ein-call-tv-insider-die-methoden-call-in-sendungen

Leider kann man nicht den gesamtem Artikel auf der Homepage lesen. Wenn Ihr den gesamten Artikel lesen wollt, knnt Ihr Ihn in der neuen TV-Media Nr.34 lesen bzw. wenn Ihr wollt kann ich Euch gerne eine Kopie des Artikels zukommen lassen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Luke Skywalker ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:27 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Interessant, aber nichts Neues, absolut gar nichts. Natrlich sind in den Vertrgen der Mitarbeiter "Ponle" vorgesehen (Vertragstrafen). Auch davon bin ich bisher ausgegangen, sonst htte vorher jemand schon ausgepackt.

Und die anderen Sachen....Peantus, wenn man sich mal die Aufflligkeiten hier im Forum anschaut. Schade eigentlich.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
  eckberk
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 72
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4057
Wohnort: jetzt Berlin
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:34 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Speculatius » hat Folgendes geschrieben:
Interessant, aber nichts Neues, absolut gar nichts. (...)

Natrlich kann man den "alten Hasen" hier im Forum nix Neues erzhlen, aber wichtig ist, dass es in die allgemeine Presse kommt, nicht nur FAZ & Sddeutsche...

Dh: Man kann das alles gar nicht oft genug sagen!!



"37 Prozent aller Mnner tuschen beim Onanieren den Orgasmus nur vor"
(Schlagzeile einer englischen Boulevard-Zeitung)

"Hallchen! Wer ist denn am Telefnchen??"
(FDW Lbling)

.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren eckberk ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:50 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

@ eckberk: Das ist natrlich richtig. Aber ob der Lemming einem anonymen "Franz M." mehr glaubt als dem netten Herrn Schradin oder der lieben Alida (usw.)? Zumindest htte da ein etwas ausfhrlicherer redaktioneller Teil dazu gehrt. Beispiele finden sich z. B. hier doch schnell genug.

Alles leider nur halbherzig und nicht konkret.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
  schumis2001
CITV.NL Moderator

Alter: 45
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2568
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:55 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hh Specu

Luke schrieb doch das man nicht den vollstndigen Text auf der Homepage lesen kann!?

Gru
schumis2001

P.s. Vielleicht steht ja im Heft der von Dir gewnschte redaktionelle Text. Wre wnschenswert.



Auszug aus einem Interview der Sueddeutschen Zeitung mit Jrgen Milski:

"SZ: Und wie viel Geld hat Ihr Sender verdient mit Leuten, die angerufen haben, aber nicht durchkamen?

Milski: Das interessiert mich nicht. Ich wei, wie viel ich verdiene-das reicht mir. "

"SZ: Viele Menschen sind so dumm und rufen an.

Milski: Selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kmmern?"

  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren schumis2001 ist zur Zeit offline 
  Luke Skywalker
Rindenfloh
Rindenfloh



Beitrge: 24
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 18:57 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

« eckberk » hat Folgendes geschrieben:
Natrlich kann man den "alten Hasen" hier im Forum nix Neues erzhlen, aber wichtig ist, dass es in die allgemeine Presse kommt, nicht nur FAZ & Sddeutsche...

Dh: Man kann das alles gar nicht oft genug sagen!!


Da gebe ich Dir recht.

Ich bin froh das TV-Media diesen Artikel gebracht hat, weil in sterreich wurde das Thema Callin noch nie in den Medien behandelt. Vielleicht ndert es sich ja durch diesen Artikel.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Luke Skywalker ist zur Zeit offline 
  SchrottButton
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner

Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 113
Wohnort: Nrnberg
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 19:26 
Titel: Re: TV-Media
Thema Beschreibung: Ein Call-TV-Insider klagt an: Die unsauberen Methoden der Call-in-Sendungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Luke Skywalker » hat Folgendes geschrieben:
TV-MEDIA: Und wenn doch mal jemand schwierige Lsungen findet?
Franz M.: Dann wird das oft nicht zugegeben, und die in den Kuverts hinterlegten Antworten werden unauffllig ausgetauscht, sobald die Kamera mal wegschwenkt. Das geschieht – und es geschieht nicht selten!


Es kann ja wohl nicht wirklich wahr sein dass "Insider", die z.B. das hier BEWEISEN knnen aufgrund von Vertagsstrafen nicht dazu kommen auszupacken. Wie kann man per Vertagsstrafe dazu "verdonnert" werden etwas Illegales fr sich zu behalten???



Der HotButton kann jeden Moment zuschlagen.
Der SchrottButton kann jeden Moment zurckschlagen! Smile
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren SchrottButton ist zur Zeit offline 
  Lulu
Mehrfachgewinner
Mehrfachgewinner


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beitrge: 117
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 20:42 
Titel: Re: TV-Media
Thema Beschreibung: Ein Call-TV-Insider klagt an: Die unsauberen Methoden der Call-in-Sendungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« SchrottButton » hat Folgendes geschrieben:
« Luke Skywalker » hat Folgendes geschrieben:
TV-MEDIA: Und wenn doch mal jemand schwierige Lsungen findet?
Franz M.: Dann wird das oft nicht zugegeben, und die in den Kuverts hinterlegten Antworten werden unauffllig ausgetauscht, sobald die Kamera mal wegschwenkt. Das geschieht – und es geschieht nicht selten!


Es kann ja wohl nicht wirklich wahr sein dass "Insider", die z.B. das hier BEWEISEN knnen aufgrund von Vertagsstrafen nicht dazu kommen auszupacken. Wie kann man per Vertagsstrafe dazu "verdonnert" werden etwas Illegales fr sich zu behalten???


Weil das Firmeninterne Details sind, die ja von den entsprechenden Personen einen gewissen Zeitraum ber gedeckt worden sein mssen, da sie ja sonst an diese Infos nicht gekommen sein knnen.
Desweiteren vermute ich, dass dieser Herr M. zuvor fr die "Mass Response Service" gearbeitet hat, da dies die einzige Firmawar und ist, die bisher in sterreich Call-In-Sendungen produziert hat. Abgesehen vom Vorgnger von "Anrufen und Gewinnen" das von "Callactive produziert wurde.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Lulu ist zur Zeit offline 
  Achtung...ACHTUNG !!!
Obergnom
Obergnom


Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 1626
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 21:00 
Titel: Re: TV-Media
Thema Beschreibung: Ein Call-TV-Insider klagt an: Die unsauberen Methoden der Call-in-Sendungen
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Franz M. » hat Folgendes geschrieben:
Es wird gelogen und betrogen – und das mit Kalkl.


Wirklich nichts Neues, was der Franz da so zu berichten hat, konkrete Beispiele htten da schon etwas Erhellendes...aber wenn in spteren Jahren mal die Rede auf Callin - Sendungen zu sprechen kommt, dann knnte seine Aussage schon die Quintessenz dieses "Geschftsmodells" sein !



Es gibt nur wenige beglckendere Momente, als einem schweigenden Dummkopf zu lauschen...
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Achtung...ACHTUNG !!! ist zur Zeit offline 
  Twipsy
Legende
Legende

Alter: 47

Beitrge: 1070
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 21:19 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Zitat:
Es kann ja wohl nicht wirklich wahr sein dass "Insider", die z.B. das hier BEWEISEN knnen aufgrund von Vertagsstrafen nicht dazu kommen auszupacken. Wie kann man per Vertagsstrafe dazu "verdonnert" werden etwas Illegales fr sich zu behalten???
Das ist fr mich der entscheidende Punkt. Vertragsstrafen, etwas Illegales zu verschweigen, gibt es nicht. Ein Bankruber macht mit seinen Kumpanen auch keinen Vertrag: "Wenn Du mich anschwrzt, zahlst Du mir 100.000 €."
Solche Vertrge werden mit abgeschnittenen Schweinekpfen geschlossen.



"Die Medienlandschaft ist schnelllebig. Einfluss auf ihre Gestaltung haben auch die Entscheidungen der BLM."
"'Die Geschichte ist eine Geschichte der Sieger'
sagt das Mammut zum Sbelzahntiger" (Rainald Grebe)
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Twipsy ist zur Zeit offline 
  Jigsaw
Grner geht nicht
Grner geht nicht

Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 2015
BeitragVerfasst am: Donnerstag, 13.08.2009, 22:59 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

« Twipsy » hat Folgendes geschrieben:
Vertragsstrafen, etwas Illegales zu verschweigen, gibt es nicht.


Gibt es leider immer wieder.
Jeffrey Wigand hat es gewagt seinen Vertrag zu brechen und erzhlte von den Praktiken der Tabakindustrie (schtigmachende Substanzen in Zigaretten). Er lie quasi eine Bombe platzen, ruinierte aber auch sein Leben. Familie, Job, Reputation, Geld, alles weg. Und er musste gegen die mchtige Tabakindustrie kmpfen, vergleichbar mit dem Kampf eines Urheberrechtsverletzers mit der Content-Industrie.
Wer da den lngeren Hebel und Atem hat, drfte klar sein.



"Fernsehen bildet. Immer wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese."
Groucho Marx
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Jigsaw ist zur Zeit offline 
  Speculatius
CITV.NL Moderator

Alter: 68
Geschlecht: Geschlecht:mnnlich
Beitrge: 4845
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Freitag, 14.08.2009, 02:41 
Titel:
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Das ist, wie so viele Tatbestnde, ein relativ kompliziertes Gebiet. Da die Sache in sterreich passiert sein drfte, ist natrlich auch sterreichisches Recht anzuwenden, dazu kann ich nichts sagen. Hier bei uns in Deutschland sieht es so aus:

Der Arbeitnehmer darf grundstzlich seinen Arbeitgeber nicht "anschwrzen". Wenn er meint, dass dieser eine bestimmte strafbare Handlung vornimmt, dann muss er zunchst einmal innerbetrieblich Versuche unternehmen, dass diese abgestellt werden. (Hat der gute Franz ja wohl offenbar nicht gemacht.) Allerdings ist das nicht immer zwingend. Wenn er nmlich den Eindruck hat, dass dem Arbeitgeber die Gesetzwidrigkeit bekannt ist und von ihm sogar gebilligt wird (wovon z. B. bei einem Austausch von Umschlgen ja eigentlich ausgegangen werden knnte), dann darf er gleich zum Staatsanwalt laufen. Allerdings muss er dann natrlich hieb- und stichfest beweisen knnen, dass seine Behauptungen den Tatsachen entsprechen. Und schon hat Franz wieder die A-Karte gezogen. Kann er es hieb- und stichfest beweisen?

Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Missstnde, die Gnther Wallraff in den 70er und 80er Jahren als (getarnter) Arbeitnehmer aufgedeckt hat. Hierzu gibt es sogar ein BGH-Urteil (BGH vom 20. 1. 81 - VI ZR 162/79). Da hat der BGH schon damals festgestellt, dass selbst bei voller Wrdigung der verbleibenden Belange des Arbeitgebers die Abwgung mit dem Interesse an freier Kritik zu dem Ergebnis fhren kann, dass der Arbeitnehmer sich nach seinem Ausscheiden ber solche Vorgnge in dem Unternehmen kritisch uern darf, an dem die Allgemeinheit ernstlich interessiert ist. Das gelte jedenfalls dann, wenn es um die Aufdeckung gewichtiger Missstnde gehe, durch die die ffentlichkeit betroffen sei und denen durch betriebsinternes Vorstelligwerden nicht erfolgreich begegnet werden knne. (Wieder ein "kann", wieder die Abwgung der "allgemeinen Interessenlage", wieder das vorherige "betriebsinterne Vorstelligwerden". Und wenn das ganze Geschftsmodell gefhrdet ist, dann wiegen die "Interessen des Arbeitgebers" natrlich um so schwerer.)

Das Bankraub-Beispiel ist natrlich ungeeignet, weil zwischen Bankrubern kein rechtsverbindlicher Vertrag zustande kommen kann. Der wre von vornherein sittenwidrig und damit nichtig.



Das Wort "Wrde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Fr Geld wrde ich alles machen."
Der Inhalt meiner Beitrge spiegelt meine persnliche Meinung sowie meine persnlichen Eindrcke und Wahrnehmungen wider. Wenn nicht ausdrcklich erwhnt, handelt es sich nicht um beweiskrftige Tatsachen.
  Antworten mit Zitat                             Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Speculatius ist zur Zeit offline 
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema erffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [12 Beitrge] Das Thema als ungelesen markieren

START » CALL-TV - WAS IST DAS EIGENTLICH? » CALL-TV UND DIE MEDIEN » Die Printmedien
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




   BENUTZER INFOS

Login

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren.


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
36446 abgewehrte Angriffe.

Protected by phpBB Security phpBB-TweakS
phpBB Security hat 32,307 Exploit Versuche erkannt.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Zeit: 0.3688s ][ Queries: 45 (0.0285s) ][ Debug Ein ]